Zuhören


Dance of the dragon

oder
Schattenarbeit Teil 1 -Juchee 😀 X-D

Als ich in der Nacht, bzw. in der Früh von Mo. auf Di.  meine alten Mails durchsah, stieß ich auf diesen Text, den ich damals meiner damaligen Ordens-„Lehrerin“ schickte, in dem Versuch, damit eines meiner Bedürfnisse nach schlichtem, wertungs- und ratschlagsfreiem Zuhören verständlich zu machen. Bedauerlicher Weise ohne Erfolg.
Den Text find ich jedoch immer noch sehr ansprechend.-Und nachdenkenswert.

Wenn ich dich bitte, mir zuzuhören und du fängst an, mir Ratschläge zu erteilen, hast du nicht getan, worum ich dich bat.
Wenn ich dich bitte, mir zuzuhören und du fängst damit an, mir zu erklären, warum ich nicht in dieser Stimmung sein sollte, dann trittst du auf meinen Gefühlen herum.
Wenn ich dich bitte, mir zuzuhören und du meinst, du müsstest etwas unternehmen, um meine Probleme zu lösen, dann hast du an mir vorbeigeredet, so sonderbar das auch klingen mag.

Hör zu! Alles…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.440 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: