nur ein Gedanke zu Krieg und Frieden


Eine Vision und sicher nicht nur meine
STOP KRIEGE – STOP WAR
man stelle sich mal vor, wenn die ganzen Menschen dies alle gleichzeitig,auf allen Medien posten würden.

Einen Tag lang nichts anderes. außer  -STOP KRIEG-

Absolute Funkstille.

Alle Zeitungen und TV Sender würden davon berichten. Eine gigantische Vision!! Einen Tag lang Funkstille auf FB Twitter und überall – was glaubt ihr was da los wäre….. Scheitert an den Werbetreibenden und anderen Egomanen, leider. Doch der Gedanke daran gefällt mir dennoch….
Sollte es jemals eine solche weltweite Aktion geben, ich wäre sofort dabei.
Wäre ich in irgendeiner Partei oder ein Prominenter mit über 100.000 Followern, hätte ich schon längst so eine humane Idee gehabt, anstatt in Interviews nur zu labern. Ich versteh es nicht. Verstehst Du es?

Advertisements

4 Kommentare

  1. Aaron Gal said,

    Mai 31, 2016 um 1:07 pm

    Man sollte sich natürlich mehr für Frieden einsetzen. Ich glaube aber, dass alle, die in Krieg involviert sind, sich nicht durch Friedensappelle aufhalten lassen. >Si vis pacem para bellum<. Wenn du Frieden willst, dann bereite dich auf den Krieg vor. Dieses Motto herrscht seit über 2 tausend Jahren und ich fürchte, es wird leider auch in Zukunft aktuell bleiben, Wie will man Agressoren anders stoppen, als mit Waffen?
    Im zweiten Weltkrieg hat Picasso "Bilder gegen den Krieg gemalt", unter anderen auch das bekannte "Guernika". Picasso selbst sagte dazu sinngemäß, er wolle mit dem Pinsel gegen Faschismus kämpfen. So ehrenhaft die Absicht gewesen sein mag, Hitler hat dieses Bild sicher nicht beeindruckt. Wenn er es jemals zur Kenntnis genommen hat, wird er es als Schmiererei abgetan haben und das nicht einmal wider besseres Wissen. Er hielt moderne Maler für geistesgestört. Alle moralisch guten Appelle haben den "kleinen" Schönheitsfehler, dass sie ihre Adressaten nie erreichen, sondern nur jene, die längst überzeugt sind. Es ist fast so tragisch wie beim Pfarrer in der Kirche, der sich über alle Ferngebliebenen bei denen beschwert, die gekommen sind.
    Es gibt sogar Menschen, die den Friedensgedanken so sehr verinnerlicht haben, dass sie selbst dann eine militärische Auseinandersetzung ablehnen, wenn im Nachbarland KZs errichtet würden und sie dadurch notwendige Hilfeleistungen unterließen. Frieden ist schwierig..
    Liebe Grüße vom Aaron.

    • zehrasworte said,

      Juni 2, 2016 um 7:10 am

      Das ist so, leider. Frieden kann nur vom Volk ausgehen. Sie hätten es in der Hand, wenn sie wüssten, wie stark sie sind. Aber sie benutzen oft die selben Waffen, wie die Kriegstreiber. Es ist ein ewiger Kreislauf durch die Zeitgeschichte.

  2. August 5, 2014 um 11:27 am

    Das Problem an der Sache ist, dass man sich dann mit dem Thema Krieg auseinander setzen müsste.. und das ist vielen schlicht und ergreifend zu anstrengend.

    • zehrasworte said,

      August 5, 2014 um 10:59 pm

      Die Oberflächlichkeit oder die Vorstellung, das ist alles weit weg, leider wahr. Danke für deinen Kommi.
      ♥ & ☮


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: