Das kriegen wir hin


Jeden Tag einem anderen Menschen etwas Freude machen.
Das kriege ich hin.
Ein Lächeln für jemanden, der gerade keins hat.
Das kriege ich hin.
Ein Wort für jemanden, der gerade keine Worte hat.
Das kriege ich hin.
Einen Gruß für die Einsamen unter uns.
Etwas Trost für die Trauernden und Traurigen unter uns.
Das kriege ich hin.
Eine kleine Hilfe, für jemanden, der etwas nicht alleine schafft.
Das kriege ich hin.
Mehr Achtsamkeit auf das, was um uns herum geschieht.
Demut und Dankbarkeit für alles, was uns als selbstverständlich erscheint.
Das kriege ich hin.
Das kriegen WIR hin.
Zehra Andes (Dezemberworte)

 

Advertisements

Leben ohne Uhr


Zeituhr eieruhr

Emma


Das ist Emma.

20160510_133524

Sie stand auf der Fensterbank im Hausflur, in der Wohnung in der wir vor zwei Jahren eingezogen sind.

Sie stand dort wie ein kleines, vergessenes Waisenkind. Besonders schön war sie in der Tat nicht. Mehr tot als lebendig und keine schöner Anblick.

Ich fing an, sie umzutopfen. Sagte zu ihr, du wirst wieder stark.

Ab und zu streichele ich ihre Blätter. Mehr tat ich nicht.

Zum Dank erfreut mich Emma, jedesmal wenn ich nach Hause komme, mehrmals im Jahr mit dieser Blütenpracht.

Ich finde, das ist einen Eintrag wert.

Auf die Schönheit. Sie liegt im Auge des Betrachtenden. Was für den einen wertlos erscheint, erfreut einen anderen.

Hätte ich diese Pflanze entsorgt, weil sie tot aussah, wäre sie nie wieder erblüht.

Die Blume ist eine Metapher für vieles. Denn werden nicht heutzutage sogar teilweise Menschen ähnlich vergessen, ausgetauscht oder „entsorgt“?

Zehra.

 

 

 

 

 

 

 

Worte


Wenn Menschen dir sagen,
Ich mag dich
ich verbringe gern Zeit mit dir
du tust gut
ich habe dich lieb.
Genau dafür sind wir auf dieser Erde. ღღ

Zehra Anders 2016

 

Mohn

Worte können den Tag verzaubern, den Moment, das Leben. Sie geben zurück, was du vorher ausgestrahlt hast. Sie zeigen, dass du verstehst und verstanden wirst.

 

 

 

 

 

 

Wochenend-Philosophie


Wochenende-Philosphie

Morgens früh bin ich erwacht.
Nichts hat mich um den Schlaf gebracht.
Ich lasse all die Sorgen mein, nicht in meine Träume rein.
Am Wochenende gar, machen sie sich total rar.
Denn eins hab ich verstanden,
es lohnt sich nicht zu grübeln, was nicht zu ändern ist.
Drum schlaft ich wie ein Engel und aktiviere mein Arbeitsgehirn erst wieder am Montagmorgen.
Dann von mir aus, kommt wieder: Ihr Sorgen.
Ich hab dann Kraft und Energie, zu beseitigen sie.
Bis dahin bleibt ihr mir vom Leib, ich habe dafür keine Zeit.
Viel lieber mach ich schöne Dinge, was mir und  anderen Freude bringe.

Zehra Anders

Eigentlich…..


Hätte – sollte – wäre – würde – wenn – aber –

Worte, die sehr oft als Ausflüchte benutzt werden, warum man gerade jetzt etwas nicht macht.
Achte einmal darauf, wie oft solche Worte bei Menschen vorkommen, die eigentlich Ziele haben. Eigentlich.
„Ich würde ja gern, aber …..“
„Ich hätte so gern dies oder das, aber ….“
„Wenn es besser wird, dann…..“Dies oder jenes hindert mich gerade….“

Sie sollten und würden eigentlich etwas tun, wäre da nicht dieses oder jenes Hindernis.
Dann würden sie ja wollen.

Finde den Fehler.
Zehra Anders (August 2015)

Ps. Ich spreche hier von den ganz profanen Dingen des Lebens. Damit fängt es nämlich an und breitet sich nach und nach auf Großes aus.

Tu es doch einfach.

Gedicht


Mohn

Mein Herz
Es schlug so lange nur für Dich.
Doch nun muss ich andere Wege gehen.
Ich bleib nicht weiter mit dir stehen.
Werde immer lieben Dich,
doch bitte halte mich nicht.
Ich werde dich nicht glücklich machen,
Du kennst nur einen Teil von mir,
der andere blieb verschlossen Dir.
Du wolltest ihn nie richtig sehen,
drum muss ich gehen.
Deine Chance, die hattest Du.
Lass mir nun meine Ruh`.
Du siehst nur, was du sehen magst.
Doch ich bin viel mehr.
Ich werde es dir beweisen.
Es ist zu spät, um nicht zu gehn.
Halt nicht fest, an dem was war.
Das Neue das wird wunderbar.
Vielleicht komm ich irgendwann zurück.
Doch lass mir jetzt mein Stück vom Glück.
Finde deins in dir allein, dann können wir,
irgendwann, vielleicht,
wieder gemeinsam sein.
Doch versprechen werd` ich nichts,
halt mich nicht fest, es bringt dir nichts.
© Zehra Anders

 

 

 

junge Seele


Ich liebe es in alte Augen zu blicken und die junge Seele darin gesehen zu haben.
Sei es auch nur für kurze Momente.
– Zehra Anders –

Mohn

Liebe ist….


Liebe ist,

wenn der Mann seiner Schwiegermutter dankt, ihre Tochter geboren zu haben.

Zehra Anders Jan. 2015

Mohn

Wendepunkte der Gezeiten


ice-flowers-240849_1280

Ist nicht der Zeitraum zwischen Weihachten und Silvester irgendwie magisch und scheint vielen unwirklich?
Und jetzt schneit es auch noch.
Auf die Liebe – auf die Freundschaft – auf die Achtsamkeit.
Auf die Hochgefühle.
Mögen sie in Dir sein. Lasst uns alle wieder für eine kleine Zeit zu staunenden Kindern werden.
Jetzt wäre der richtige Zeitpunkt.
Der Zeitpunkt ist immer genau jetzt.

Zehra Anders 2014

« Older entries

%d Bloggern gefällt das: